Kunden im O‑Ton

Was unsere Kunden über uns sagen

Auszüge aus den Inter­views mit unseren Bauherren 2019

Wie sind Sie zum Handwer­kerforum Heuberg gekommen?

  • Als wir uns entschieden haben das Elternhaus umzubauen, haben wir gedacht: Warum nicht mit dem Handwer­kerforum Heuberg? Das hat alles wunderbar funktio­niert.
  • Erst durch eine Empfehlung lernte ich die Handwer­ker­ko­ope­ration kennen und war gleich zu Beginn von dessen Konzeption überzeugt.
  • Der erste Kontakt verlief gleich sehr freundlich und zuvor­kommend. In den ersten Gesprächen gefiel mir sehr die Boden­stän­digkeit aller betei­ligten Handwerker. Wir fühlten uns von Beginn an sehr wohl.

Wie wurden Sie in den einzelnen Gewerken beraten?

  • Sehr ausführlich und kompetent. Die Fachleute des Handwer­kerforums haben uns in jeder Phase unseres Vorhabens unter­stützt. Besonders hat uns auch gefallen, dass die Handwerks­meister oft persönlich vor Ort waren, um alles Notwendige mit uns abzustimmen. Wie dann alles unter den Handwerkern koordi­niert wurde, hat uns sehr beein­druckt.
  • Was man sehr lobend erwähnen muss – der Franz-Josef Weiß hat uns einige sehr inter­es­sante Auftei­lungs­mög­lich­keiten der Zimmer gezeigt. Wir hatten die Auswahl zwischen drei Varianten, die grund­legend völlig verschieden waren. Und wir haben uns aus diesen Varianten, für die aus unserer Sicht beste entschieden.

Was war Ihnen besonders wichtig?

  • Wir wollten Natur­pro­dukte vor allem verwenden. Bei den Böden und so weiter, dass es möglichst natur­be­lassen ist.
  • Dass es in bisschen was Beson­deres ist. Etwas Ausge­fal­lenes, das vielleicht auch nicht jeder hat. Dass man mal zeigen kann, dass wenn man sich ein bisschen Mühe gibt und sich ein bisschen mehr Gedanken macht, etwas anderes dabei heraus­kommt. Und das haben alle gemeinsam vom Handwer­kerforum Heuberg wieder super gemeistert.

Wie war das mit der Koordi­nation?

  • Auch durch HOLZBAU WEISS, der ist der Bauleiter, der ist der Planer. Und er koordi­niert dann auch die Handwerker, wie und was sie zu machen haben.
  • Es hat perfekt funktio­niert. Was immer wieder komplett beein­dru­ckend war: die Abstimmung der Gewerke. Also der Meister des nächsten Gewerkes kam meist ein bis zwei Tage vorher, um zu schauen, wie weit es ist.
  • Die Zusam­men­arbeit mit dem Handwer­kerforum Heuberg fand ich sehr gut. Das muss ich sagen, das kann ich nur weiter­emp­fehlen. Ich hatte einfach einen Kopf, das war einfach der Franz-Josef Weiß, HOLZBAU WEISS.  Da hatte ich immer ein gutes Gefühl, es war jeder Handwerker auch da. Also die Zusam­men­arbeit dieser kompletten Gruppe vom Handwer­kerforum fand ich sehr positiv.

Wie empfanden Sie die Umbau­phase?

  • Struk­tu­riert. Es hat wunderbar funktio­niert, weil die Absprache einfach funktio­niert hat.
  • Recht angenehm, weil der erste Teil, der ein relativ großer Rohbau war, da war die Baustelle eigentlich nur von außen begehbar. Wir haben außen ein Gerüst gebaut. Man musste nicht durch die Wohnung gehen. Dadurch hat man hier nicht viel davon mitbe­kommen. Es gab wenig Dreck, was ein großer Vorteil war. Und auch von der Lärmbe­läs­tigung war es super angenehm.

Was genießen Sie heute besonders?

  • Den modernen Stil, den wir jetzt heraus­geholt haben. Man hat aus einem alten Haus etwas Neues geschaffen. Doch, dieses behag­liche Wohnen.
  • Wir merken natürlich schon stark, dass die Kinder jetzt viel mehr oben sind, oben spielen und sich in den Zimmern aufhalten. Ich denke, sie haben einen schönen Bereich wo sie sich aufhalten können.
  • Natürlich den Neubau, also die Aufsto­ckung, und die Dachter­rasse und das große Giebel­fenster mit Sitzmög­lichkeit. Das ist natürlich eine riesen Wohnraum­ver­grö­ßerung zu vorher. Ich fühle mich einfach wohl. Die Gemüt­lichkeit, die dabei heraus­ge­kommen ist.

Was hat Ihnen an der Zusam­men­arbeit mit dem Handwer­kerforum Heuberg besonders gefallen?

  • Vor allem die direkten Wege. Auf dem Land ist es schön, wenn man direkte Wege hat. Also wenn irgendwo ein Problem ist, weiß man, wo man denje­nigen findet, kann das Problem klären. Und das hat immer wunderbar funktio­niert.
  • Man kennt sich als Kollegen durch viele Projekte, da ist es eine ganz besondere Situation, wenn man Kollege und gleich­zeitig Auftrag­geber ist. Man hat Vertrauen zuein­ander und es ist ein sehr, sehr lockeres Verhältnis gewesen. Es hat auch zeitlich alles wunderbar inein­ander gegriffen.
  • Die Zusam­men­arbeit mit dem Handwer­kerforum Heuberg fand ich sehr gut. Das muss ich sagen, das kann ich nur weiter­emp­fehlen. Ich hatte einfach einen Kopf, das war einfach der Franz-Josef Weiß, HOLZBAU WEISS.  Da hatte ich immer ein gutes Gefühl, es war jeder Handwerker auch da. Also die Zusam­men­arbeit dieser kompletten Gruppe vom Handwer­kerforum fand ich sehr positiv.
  • Wir fühlten uns beim Handwer­kerforum Heuberg von Beginn an gut aufge­hoben. In allen Phasen wurden wir sehr gut beraten, die Arbeiten wurden höchst profes­sionell ausge­führt. Mit ihrem Fachwissen hatten die Handwerker für viele Aufga­ben­stel­lungen bei der Sanierung ausge­zeichnete Lösungen parat. Für mich gehören Verbände dieser Art die Zukunft im Handwerks­wesen. Gute Konzepte und Koope­ra­tionen erleichtern den Bauherren den Schritt zu Neuem oder wie in unserem Fall zur Sanierung bestehender Objekte. Wir sind sehr zufrieden und werden das Handwer­kerforum Heuberg auf jeden Fall weiter­emp­fehlen.

Würden Sie den Umbau aus heutiger Sicht wieder genauso angehen?

  • Ja, würde ich.
  • Ja, auf jeden Fall.
  • Ja, genau gleich.
  • Ja, würde ich auf jeden Fall, ja.

- — -

Einer unserer Partner­be­triebe — HOLZBAU WEISS — lässt in regel­mä­ßigen Abständen die Zufrie­denheit seiner Kunden evalu­ieren. Hier einige Aussagen der Kundinnen und Kunden aus den Befra­gungen 2015 und 2018 im O‑Ton:

Aussagen aus der Kunden­be­fragung 2018

Antworten auf die Frage: „Was ist Ihnen besonders an den Partner­be­trieben von HOLZBAU WEISS aufge­fallen?” (2018)

  • Das sind alles gute Spezia­listen z.B. für die Holztreppe innen und auch der Schlosser war sehr gut, der Fenster­bauer ebenfalls. Also er hat gute Partner­firmen so wie es aussieht.
  • Die Blechner waren genauso gut mit allem Drum und Dran wie die Firma HOLZBAU WEISS.
  • Dass sie unter­ein­ander die Termine einge­halten haben. Und wenn der Zimmermann an einer Ecke war, konnte der Maler arbeiten, es gab keine Überschnei­dungen. Keiner musste warten, es war ein koordi­niertes Arbeiten, das Arbeits­klima war gut. Und was ich auch gut fand: früher haben die Handwerker den ganzen Tag das Radio laufen lassen, das war nicht so. Das fand ich toll. Die haben den ganzen Tag gearbeitet.
  • Zuver­lässig und pünktlich, alles lief reibungslos.
  • Dass es unkom­pli­ziert ist.
  • Die Qualität stimmt genauso. Wir hatten den Maler da, und eine Holzfirma, wo wir das Fußbo­denholz bestellt haben. Der Maler war echt toll, man konnte sich darauf verlassen, dass da genauso toll gearbeitet wird wie bei HOLZBAU WEISS.
  • Dass es gut klappt mit der Koope­ration.
  • Auch mit den Elektrikern war es sehr nett.
  • Auch die Partner­be­triebe kamen zu den verein­barten Zeitpunkten und haben auch sauber gearbeitet.
  • Partner­be­trieb war die Blech­nerei, die waren auch hervor­ragend, die waren auch super drauf und sind wie vereinbart am gleichen Tag fertig geworden und haben noch gefragt, wenn was unklar wäre, sollten wir es gleich sagen, aber es war alles super.

Weitere Aussagen aus der Kunden­be­fragung 2018

  • Termin­wünsche, das war super, auch samstags. Wir haben einiges selber gemacht, das konnten wir gut mit ihm und seinen anderen Handwerkern absprechen, auch wenn sich etwas unerwartet ergeben hat, hat er gefragt, ob wir das machen wollen oder ob er das machen soll.
  • Er schafft mit anderen Handwerkern zusammen, das lief wie Zahnräder inein­ander.
  • Egal ob es um den Boden­belag ging, es gab Firmen an die sie uns weiter­emp­fohlen haben z.B. für das spezielle Holz für den Boden. Es gab eine sehr gute Zusam­men­arbeit mit den anderen Gewerken wie z.B. dem Maler der hier war. Wir waren echt zufrieden.
  • Bei der Besich­tigung sind die anderen Gewerke dabei gewesen und ich konnte dann in Fachmärkte gehen und die Materialien aussuchen, z.B. für die Badsa­nierung. Und beim Maler war ich in seinem Geschäft und hatte eine sehr gute Beratung, für Boden­beläge, Heizkör­per­la­ckierung, Wände, Türen, die Fenster wollte ich innen weiß.
  • Für uns war super, dass er alle Handwerker organi­siert hat, die ganze Baumaß­nahme war nicht stressig.
  • Sehr gut, von dem Bauleiter Herrn Zerling. Egal was ich für Fragen hatte, auch zu den anderen Gewerken, ich habe immer Info bekommen. Meiner Meinung nach war das sehr, sehr gut.
  • Es gab bei uns ein Komplett­an­gebot, er hat uns auch andere Handwerker angeboten, er hat mit anderen zusam­men­ge­ar­beitet. Das hat es für uns angenehm gemacht.
  • Ich hatte einfach das Vertrauen. Und ich fühlte mich zu nichts gedrängt oder überredet, es war meine Entscheidung, das braucht Zeit, bis es reift. Und auch bei der Ausar­beitung des eigent­lichen Angebots ist er nochmal mit allen Handwerkern durch das Haus und jeder Handwerker hat sein Angebot abgegeben, und so wie die sich unter­ein­ander abgesprochen haben, das kam mir gut vor. Ich hatte Vertrauen.
  • Weil er verstanden hat, dass wir eine pragma­tische Lösung wollen, damit wir das Haus vermieten können, ohne viel Schnick­schnack. Es war alles in einer Hand, Heizung, Maler, Elektriker. Und er war uns auch gleich sympa­thisch. Nach dem Angebot konnte man die Sachen auch nochmal bereden. Und es war ein verbind­licher Preis.
  • Die Atmosphäre während der Arbeiten war sehr, sehr toll, die haben immer geputzt. Sie arbei­teten Hand in Hand, sehr sauber immer mit einem Ausleger am Fußboden. Auch wenn sie gegangen sind, haben sie immer geprüft, ob alles picobello ist. Es ging ja über mehrere Wochen und man hatte nicht das Gefühl, dass es eine Baustelle ist.
  • Die waren pünktlich, haben sauber gearbeitet, Unvor­her­ge­se­henes hat er mit mir besprochen, es war ein menschlich gutes Klima unter den Leuten und die Zusam­men­arbeit mit den Hand-in-Handwerkern hat gut geklappt.

Aussagen aus der Kunden­be­fragung 2015

Antworten auf die Frage: „Was ist Ihnen besonders an den Partner­be­trieben von HOLZBAU WEISS aufge­fallen?” (2015)

  • Das sind alles gute Spezia­listen z.B. für die Holztreppe innen und auch der Schlosser war sehr gut, der Fenster­bauer ebenfalls. Also er hat gute Partner­firmen so wie es aussieht.
  • Die Blechner waren genauso gut mit allem Drum und Dran wie die Firma HOLZBAU WEISS.
  • Dass sie unter­ein­ander die Termine einge­halten haben. Und wenn der Zimmermann an einer Ecke war, konnte der Maler arbeiten, es gab keine Überschnei­dungen. Keiner musste warten, es war ein koordi­niertes Arbeiten, das Arbeits­klima war gut. Und was ich auch gut fand: früher haben die Handwerker den ganzen Tag das Radio laufen lassen, das war nicht so. Das fand ich toll. Die haben den ganzen Tag gearbeitet.
  • Zuver­lässig und pünktlich, alles lief reibungslos.
  • Dass es unkom­pli­ziert ist.
  • Die Qualität stimmt genauso. Wir hatten den Maler da, und eine Holzfirma, wo wir das Fußbo­denholz bestellt haben. Der Maler war echt toll, man konnte sich darauf verlassen, dass da genauso toll gearbeitet wird wie bei HOLZBAU WEISS.
  • Dass es gut klappt mit der Koope­ration.
  • Auch mit den Elektrikern war es sehr nett.
  • Auch die Partner­be­triebe kamen zu den verein­barten Zeitpunkten und haben auch sauber gearbeitet.
  • Partner­be­trieb war die Blech­nerei, die waren auch hervor­ragend, die waren auch super drauf und sind wie vereinbart am gleichen Tag fertig geworden und haben noch gefragt, wenn was unklar wäre, sollten wir es gleich sagen, aber es war alles super.

Weitere Aussagen aus der Kunden­be­fragung 2015

  • Alles war aus einer Hand, ich musste mich um nichts kümmern, wie Abriss­ar­beiten und Schluss­ar­beiten wie Beton­ar­beiten etc.
  • Die Partner­be­triebe waren beim Innen­ausbau beteiligt, das hat auch wunderbar geklappt.
  • Ja, da waren viele Partner­be­triebe beteiligt, das war einge­spielt. Es war nie schwierig mit Terminen. Es lief alles Hand in Hand, das hat der Herr Sperling alles koordi­niert. Wenn ich es nicht gewusst hätte, ich hätte nicht bemerkt, dass es unter­schied­liche Firmen waren.
  • Ich würde sie empfehlen für Holzar­beiten, und auch die Flasch­ner­ar­beiten des Partner­be­triebs.
  • Da war der Hermle da, da hatte ich eigentlich nichts mit denen zu tun, da war es ähnlich fachlich kompetent, die Klemp­ner­ar­beiten liefen wie aus einem Guss.
  • Bei den Blech­ar­beiten war es von Anfang an super. Der Verputzer hat auch sehr gut gearbeitet. Bei der Firma Hermle ist hervor­zu­heben, wenn die auf die Baustelle kamen, sorgten die immer zuerst dafür, dass dort wo sie arbeiten, alles sauber abläuft, Vlies verlegt, Treppe sauber abgeklebt ist. Das war hochpro­fes­sionell.
  • Ziemlich zügig haben die Hand in Hand arbeitet, es läuft, man muss nicht hinterher rennen.
  • Das lief alles Hand in Hand zumal diese Baustelle außerhalb vom Haus war, haben wir nichts mitbe­kommen, wir hatten den Flaschner da, der die Regen­rinne anbracht hat, das klappte alles ohne unser Zutun.
  • Die Mitar­beiter waren freundlich, und man merkte, es sind keine Hilfs­ar­beiter sondern es sind Profis, ausge­bildete Fachar­beiter, das merkt man so wie die an die Sache heran­gehen.
  • Dass sie alle so freundlich sind und alle gegrüßt haben und sich vorge­stellt haben, es ist uns etwas ländlich aber sehr angenehm vorge­kommen, das waren so grund­an­ständige Menschen, so vom alten Schlage, so ist es uns vorge­kommen, sehr, sehr angenehm.

Für die Richtigkeit der Kunden-O-Töne aus den Portraits 2019 und 2017 sowie zu den Kunden­zu­frie­den­heits­be­fra­gungen 2018 und 2015 garan­tiert ANJA THESSENVITZ | Kommu­ni­kation & Forschung | www​.anjathes​senvitz​.de

Service-Telefon
Translate »